DER GRÜNE
WELLENSITTICH

DER GRÜNE
WELLENSITTICH

DER GRÜNE WELLENSITTICH

DER GRÜNE WELLENSITTICH

DER GRÜNE WELLENSITTICH

IN ENTWICKLUNG

Ein Film von Elsa Kremser & Levin Peter
Spielfilm / ca. 90min / AT

A film by Elsa Kremser and Levin Peter
Documentary | 90min | AT, DE | 2019

Wie das Leben eines Obduktionsassistenten aus den Fugen gerät, weil er eine Frau kennenlernt die sich den Tod wünscht.

Der grüne Wellensittich erzählt die Geschichte von Misha, der nachts als Obduktionsassistent arbeitet und tagsüber Leichen auf Öl malt. Er trifft auf Anna, deren gescheiterter Suizidversuch ihre Begegnung erst möglich macht. Ihrer beider Einsamkeit führt sie zur zwanghaften Beschäftigung mit dem Tod - woraus die Autor*innen Levin Peter und Elsa Kremser die schönsten Formen von Lebendigkeit erwachsen lassen: Kreativität und Liebe. Es ist ein Spielfilmentwurf mit realen Protagonist*innen, allen voran Misha, der sich selbst spielen soll. Dieses Verweben von dokumentarischem Prinzip mit inszenatorischer Gestaltung, dieses experimentelle Tasten in der Mischform verspricht einen formal und inhaltlich außergewöhnlichen Film. Auch weil die Autor*innen niemals zu bewerten, zu deuten scheinen – weder die Menschen selbst noch die Welt, in der sie sich zu definieren suchen. Nein, sie beobachten und lassen dabei Räume entstehen, die von eindringlichen Bildern und Charakteren getragen werden und nicht von einem auktorialen Erzählwillen. Wenn das radikale Vertrauen in den eigenen Stoff stärker ist als alle Ängste vor Ablehnung, können Filme mit Herzschlag entstehen, die unvergesslich bleiben. Der grüne Wellensittich trägt dieses Potential in sich."

Berlinale Kompagnon Jury Statement

CREDITS

Eine RAUMZEITFILM Produktion

Buch, Regie & Produktion
ELSA KREMSER, LEVIN PETER

Regieassistenz
KRISTINA KOZLOVA


PREISE & PARTNER

BERLINALE KOMPAGNON FÖRDERPREIS

DREHBUCHENTWICKLUNG GEFÖRDERT VON
Österreichisches Filminstitut
Kärntner Filmförderung

ENTWICKELT IM RAHMEN VON
ProPro Producers Programme

 

 

 

Gefördert von
Bundeskanzleramt Österreich, Mitteldeutsche Medienförderung, Kuratorium junger deutscher Film, Medienboard Berlin-Brandenburg, Kärntner Filmförderung, Filmstiftung NRW – Gerd Ruge Stipendium, Thüringer Filmförderung, Kompositionsförderung Dok.Fest München
 
In Zusammenarbeit mit
ORF Film-/Fernsehabkommen, RBB Rundfunk Berlin-Brandenburg
 
Unterstützt durch
ARRI International Support Program, Österreichisches Kulturforum Moskau, Deutsche Botschaft Moskau